Montag, 27. März 2017

Deko -

einmal anders!


Vor ein paar Jahren habe ich diesen kleinen Email-Löffel von Ib Laursen geschenkt bekommen.


Länger dekorierte er im Flur den Schuhschrank. Nachdem der Schuhschrank gewachsen ist, hat er sein Heim verloren. Der Löffel vagabundierte quer durch die Wohnung.


Wenn Lilly und ich arbeiten, gibt das immer eine gössere Unordnung, weil Abschnitte und Stoff-Flusen in der Hitze des Gefechts vom Tisch gefegt werden..... 


Der Löffel passt genau unter die Maschine!


Nun darf das heimatlos gewordenen Dekostück hier arbeiten, und hat eine gesicherten Unterkunft bekommen.


Habt einen ordentlichen Tag!!

Herzlichst
yase

Freitag, 24. März 2017

Noch schnell..

...bevor es warm wird


Es ist schön, wenn man von Stoffreste anderer profitieren kann!


Die Drachenkämpferin hat mir grosszügig Reste eines blauen Jerseys mitgebracht. Warm und weich, eine tolle Winterqualität mit einem eingestrickten Muster


Der Rest reichte gerade für einen Pullover.
Genäht habe ich einen Lieblingsschnitt aus einer älteren Ottobre,



Deutlich kürzer als vorgesehen, dafür ohne Kapuze und Känguru-Tasche,
und die Ärmel um ein paar Centimeter verlängert.



Halsausschnitt mit einem feinen Gummiband verstürzt, damit er nicht leiert....
Vielleicht wird es nicht mehr frisch genug, um ihn in diesem Frühjahr zu tragen. 
Aber er wird ja nicht schlecht ;)

Ok, das Projekt war so nicht geplant. Vergrössert aber auch den Stoffberg nicht!
Freude hat das Nähen auf jeden Fall gemacht!
Ein einfaches, schnelles Projekt nach den Taschen.

Das Löffelchen hat seinen ersten Einsatz gut gemacht!


Habt einen frühlingshaften Tag!!

Herzlichst
yase

Gearbeitet habe ich mit
Restestoff der Drachenkämpferin
Schnitt: ...

Mittwoch, 22. März 2017

Fremde

Federn


Ich darf euch noch die Werke der Drachenkämpferin zeigen. Wir haben eine Woche zusammen genäht, und hatten soviel Spass zusammen!



Ihre grosse Reisetasche
Mir gefällt der Stoff sooooo gut!!

Die Drachenkämpferin sich ein  Taschenset für die Arbeit genäht. 
Sie will da verständlicherweise nicht mit der Uni-Tasche hin


Genäht hat sie aus Filz und Kunstleder eine John-Boy, eine Laptop-Tasche, ein Aufenthalts-Täschchen für "Handcreme, Schlüssel, Handy und mehr..." , und eine kleines Stiftemäppchen.
Dann war der Filz aufgebraucht



Und wenn alles in der John-Boy verstaut ist, würde da noch viel  mehr reinpassen!
Das Set hätte auch hierbleiben können!

Zu der Reisetasche habe ich ihr eine Kosmetiktasche (wie diese hier) aus dem grünen Stoff  und grünem Kunstleder genäht. Leider gibts davon kein Bild.


Aus dem letzten Stück des Soffes durfte ich für mich ein klitzekleines Täschchen für mein Kontakt-Linsen-Notfallset genäht.


Herzlichen Dank, dass ich deine Werke zeigen durfte!
Und danke von Herzen, dass ihr euren Urlaub bei uns verbracht habt


Habt einen wunderschönen Tag!

Herzlichst
yase

Montag, 20. März 2017

Frühlings-


Lawinen


Jetzt, wo der Bergschnee taut, poltern sie wieder, die Frühlingslawinen. 
Diese hier donnert mehrmals im Winter und im Frühjahr zu Tal. Sie ist keine Gefahr, weil man weiss, dass hier ein Lawinenkegel ist, und niemand sich da aufhält.

Der Stein


Ein kleines Steinchen rollte munter
von einem hohen Berg herunter


Und als es durch den Schnee so rollte,
ward es viel größer als es wollte.


Da sprach der Stein mit stolzer Miene: 
"Jetzt bin ich eine Schneelawine".

Er riss im Rollen noch ein Haus
und sieben große Bäume aus.


Dann rollte er ins Meer hinein, 
Und dort versank der kleine Stein.

Joachim Ringelnatz (1883 - 1934)


Habt einen sicheren Tag!

Herzlichst
yase

Freitag, 17. März 2017

Socken

nach Farbe


Ich fahre für ein Wochenende zu meiner Freundin-Schwester.
Die Taschen sind gepackt - und da fällt es mir auf....


Ich habe Socken in genau der Farbkombination gestrickt !


Diese hier sind etwas kürzer als die "Buch-Socken", weil meine Füsse nicht in das Grössenschema passen.
Deshalb sind auch Kaufsocken nicht wirklich passend. Aber, wenn ich selber stricke, kann ich die Socken passend machen.


Socken-Stricken war übrigens Schulstoff in der 4. Klasse.
Und dann gleich noch eine Flicksocke (Hände in die Höhe, wer sich an die Flicksocke erinnert!)
Flicksocke hiess die, weil sofort nach Beendigung der Strickerei mit einer Schere reingeschnitten wurde, und wir sogleich lernten, wie man eine Socke artgerecht stopft.......

Es waren harte Zeiten im Handarbeitsunterricht!



Habt einen buntenTag!

Herzlichst
yase

Mittwoch, 15. März 2017

Nach-

gereicht


werden die letzten Keinigkeiten:  Eine richtig grosse Kulturtasche!


Zu der Reisetasche wollte ich eine Kosmetiktasche, die gross und vor allem auch hoch genug ist, um Kontaktlinsen-Mittel, Gesichtswasser und anderes einzupacken
Nur für ein paar Tage fülle ich diese nicht in kleine Fläschchen um, das ist mir zu umständlich. 



Den Boden habe ich mit blauem Kunstleder abgesetzt, damit er abwischbar ist. Gefüttert wurde mit einem beschichteten Stoff (keine Ahnung, wie der hierher gekommen ist) 
Das Necessaire hat eine Endgrösse von 10 x 20x 28 cm. Da geht echt ALLES rein!



Zur John-Boy habe ich noch ein kleineres Kramtäschchen für das "halbe Leben" genäht, weil ich bestimmt sonst etwas Überlebenswichtiges nicht dabei habe.


Vom Vogel-Stoff hat es noch gut was da.
Es fehlt aber ein Objekt - und gerade reicht es jetzt auch für den Moment.



Habt einen trubeligen Tag!

Herzlichst
yase

Gearbeitet habe ich mit:
Stoff aus Barcelona
Reissverschlüsse, Futterstoffe und Deko-Schnickschnach aus dem Fundus
Schnitt "Pi-mal-Daumen", es gibt viele Anleitung im Netz....



Montag, 13. März 2017

Schnee-

Glöckchen


Ist denn der Frühling schon so nah?
Wer lockte dich hervor ans Licht?
Trau doch dem Sonnenscheine nicht!


Wohl gut er's eben heute meint,
Wer weiß, ob er dir morgen scheint?


„Ich warte nicht, bis alles grün;
Wenn meine Zeit ist, muss ich blühn."

Hugo von Hofmannsthal (1874-1929)



Habt einen sonnigen Tag!

Herzlichst
yase